SV Glehn Träger des Sterns des Sports 2009, 2011 und 2013

Aktion 2013:

     Die Freude stand den Preisträgern ins Gesicht geschrieben und vor allem Jugendleiter Norbert Jurczyk strahlte wie ein Honigkuchenpferd: Nach 2009 sicherte sich der SV Glehn zum zweiten Mal den mit einem Preisgeld von 1.500 Euro dotierten „Großen Stern des Sports in Bronze“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Nun winkt den Korschenbroicher Fußballern, die den Preis für Ihr Kooperationsprojekt „Fühlen wie die Stars von morgen – die Glehner Grundschul-WM“ mit der ortansässigen Gemeinschaftsgrundschule erhielten, die Teilnahme am Landeswettbewerb in Nordrhein-Westfalen um den mit 2.500 Euro „schweren“ Stern in Silber.

     Im Glehner „Himmlischen Café“ würdigten Friedhelm Franken, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Grevenbroich, die als Partnerbank für den DOSB seit Jahren die Preisverleihung übernimmt, und seine Marketingchefin Tanja Schynke das Wirken der Sportvereine vor Ort und deren gesellschaftliche Bedeutung: „Deswegen unterstützen die Genossenschaften auch seit Jahren den Breitensport und sponsert nicht Spitzenathleten“. Mit dieser Grundhaltung wurde auch seitens der Jury der Kern der Bewerbung des SV Glehn getroffen, dessen seit 2007 auf Nachhaltigkeit angelegtes Projekt prämiert wurde, alle zwei Jahre ein Event im Sportpark zu veranstalten, welches möglichst viele Kinder anspricht und zum Mitmachen animiert. „Bei der letzten Grundschul-EM 2012 haben 75 Prozent aller Schulkinder mitgespielt“ sagte Schulleiter Markus Birkmann, der das Projekt maßgeblich mit entwickelt hat: „Warum sollen immer nur die Nationalspieler eine Europa- oder Weltmeisterschaft spielen dürfen? Das können wir hier doch auch auf die Beine stellen“ lautete seinerzeit Birkmanns Idee.

     Im Sommer 2008 fand dann noch in einem verhältnismäßig kleinen Rahmen die 1. Glehner Fußball-Europameisterschaft für Glehner Grundschulkinder statt. Resultierend aus dem Erfolg dieser Veranstaltung mit 16 Mannschaften der Klassen 1 bis 4 wurde das Projekt „WM zweizehn in Glehn“ aus der Taufe gehoben und versetzte im Sommer 2010 das beschauliche Dorf in einen Ausnahmezustand. Am 23. Juni 2012 wurde deswegen erneut parallel zur EM in Polen und der Ukraine wieder ein riesiges Fußball-Fest als „Europameisterschaft“ gefeiert. Und während Jogi Löw & Co. nächstes Jahr in Brasilien um den Titel mitspielen, werden am 28. Juni in Glehn die „Weltmeisterinnen und Weltmeister“ 2014 gekürt.

     Mehr über die außergewöhnlichen Pojekte des SV Glehn finden Sie links in der Navigationsleiste unter "Aktionen".

     Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die seit 2004 vom DOSB und den Volks- und Raiffeisenbanken an Sportvereine für ihr soziales Engagement vergeben wird. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports wird mit diesem Preis belohnt. Der Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration und Gleichstellung. Zwei weitere „Sterne“ gingen mit jeweils 750 Euro an den Verein „Sport ältere Generation“ Korschenbroich und den Tauchsportclub Jüchen.


Überglückliche Preisträger 2013: Markus Birkmann, Laura Otto, Andrea Lötzgen und Norbert Jurczyk (v.r.)

Aktion 2011:

     Der SV Glehn ist nach 2009 erneut mit dem Stern des Sports des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) ausgezeichnet worden. Für sein Konzept zur Förderung des Mädchenfußballs im Grundschulalter erhielt der Fußballklub aus den Händen von Friedhelm Franken, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Grevenbroich, neben dem Stern in Bronze einen Geldpreis in Höhe von 750 Euro. Weitere Preisträger des Wettbewerbes 2011 waren der TV Rubbelrath für ein innovatives Konzept zur Durchführung des Sportabzeichens und die Kooperation aus TuS Grevenbroich und der SG Frimmersdorf-Neurath, die für ihre integrative Fußballschule sogar mit dem „Großen Stern“ ausgezeichnet wurden.

     Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die seit 2004 vom DOSB und den Volks- und Raiffeisenbanken an Sportvereine für ihr soziales Engagement vergeben wird. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports wird mit diesem Preis belohnt. Der Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration und Gleichstellung. Im Kleinenbroicher Brungshof lobten Franken und seine Marketingchefin Tanja Steitz bei der Preisübergabe den Einsatz aller 15 Wettbewerbsteilnehmer auf lokaler Ebene: „Sie tun im Sportverein Gutes für die Menschen in Ihrem Ort. Allein dies ist schon eine Anerkennung wert“, so Franken, der den Vereinen „einen unschätzbaren Wert für unsere Gesellschaft“ attestierte.

     Die Förderung des Mädchenfußballs ist ein Baustein im Nachwuchskonzept „Nachhaltigkeit“ des SV Glehn, der dafür bereits den Preis 2009 gewann. Der Fußballverein ist seit vielen Jahren gesellschaftlich für den Ortsteil besonders engagiert und hat seinen Schwerpunkt in die Förderung des Jugendfußballes gesetzt. Seit 2010 wurde die bereits bestehende Kooperation mit der Gemeinschaftsgrundschule Glehn durch den Einsatz von jungen Erwachsenen, die beim SV Glehn ein „Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)“ absolvieren, intensiviert und konzeptionell völlig neu aufgestellt. So leistet aktuell die Nachwuchsspielerin Nike Vogt, die den Weg aus Kranenburg im Kreis Kleve nach Glehn gefunden hat, ihr FSJ beim SV, unterstützt den Sportunterricht in der Grundschule, leitet eine Mädchen-Fußball-AG in den Nachmittagsstunden und betreut die Glehner Mädchen-Fußball-Teams „U13“ und „U 17“.

     Für das kommende Jahr hat sich der SV Glehn zudem Herausragendes vorgenommen: „Verlaufen die Gespräche und Vorbereitungen weiter so positiv wie bisher, werden wir in 2012 als erster Verein in der Stadt Korschenbroich einen Kunstrasenplatz in Eigenregie bauen und damit weiterhin Zukunftssicherung für unseren Verein betreiben“, so Jugendleiter Markus Drillges, der hofft, „dass wir noch einige Unterstützer aus der Bürger- und Unternehmerschaft finden können, die uns helfen, die Aufnahme von Fremdkapital zu minimieren“. Denn aktuell muss von einer Investitionssumme von knapp über 300.000 € ausgegangen werden, was für den fast 600 Mitglieder starken Verein und seinen designierten neuen ersten Vorsitzenden eine große Herausforderung darstellt. „Es ist sicherlich ein ambitioniertes Projekt. Aber ich bin sicher, dass wir das in Glehn gemeinsam hinbekommen, wenn wir alle kräftig mitarbeiten.“

 

Ausgezeichnet mit dem Stern des Sports in Bronze 2011: v.l.: Andrea Lötzgen, Markus Birkmann, Norbert Jurczyk, Nike Vogt, Markus Drillges und Carolin Maaßen

Aktion 2009:

     Ein großer Tag für den Sport in Glehn: Mit dem SV und dem TV wurden gleich zwei Vereine aus dem Korschenbroicher Stadtteil mit den „Sternen des Sports in Bronze“ ausgezeichnet. Für sein Konzept „Nachhaltigkeit“ erhielt der SV-Fußballklub aus den Händen von Friedhelm Franken, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Grevenbroich, sogar den „Großen Stern“, einen Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro und qualifizierte sich damit für den Wettbewerb auf Landesebene, bei dem die Sterne in Silber zu gewinnen sind. Mit dem Projekt „Psychomotorische Entwicklungsförderung von Kindern“ gewann daneben der Turnverein den zweiten Platz und 750 Euro.

     Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die seit 2004 vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Volks- und Raiffeisenbanken an Sportvereine für ihr soziales Engagement vergeben wird. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports wird mit diesem Preis belohnt. Der Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Gleichstellung.

     Der SV Glehn erhielt den großen Stern für sein Nachwuchskonzept „Nachhaltigkeit“, das zur Zukunftssicherung des Vereines beitragen soll. Als vorwiegend breitensportorientierter Klub ist der SV sich seiner sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, neben der Vermittlung von Spaß am Sport die Kinder und Jugendlichen mit einer auch gesundheitlich sinnvollen Aufgabe zu betrauen, sie also von der Straße oder der Spielekonsole wegzuholen. „Wir schicken kein Kind nach Hause, weil es untalentierter ist als andere. Jedes Kind, das zum SV kommt, ist herzlich willkommen. Deswegen legen wir auch Wert auf eine gute Traineraus- und Fortbildung“, erläutert Jugendleiter Lothar Norf das Leitbild des SV und beschreibt: „Wir gehen aktiv auf den Nachwuchs zu und holen die Kinder dort ab, wo sie gerade stehen. Deswegen arbeiten wir sehr aktiv mit der Grundschule Glehn zusammen und haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Projekte realisiert und projektiert.“ So wurde gemeinsam in 2008 eine Grundschul-EM organisiert, ein Futsal-Turnier, die Hallenfußball-Variante der Fifa, gespielt und Lauftreffs veranstaltet. Der guten Zusammenarbeit mit der Leitung der Grundschule ist es zu verdanken, dass der SV Glehn als einziger Verein im Rhein-Kreis Neuss, zweimal hintereinander in 2008 und 2009 den Vereinswettbewerb des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewinnen konnte.

     Auch das Thema Eigeninitiative hat für den SV Glehn und seinem Jugendleiter Lothar Norf einen hohen Stellenwert. „Wir klagen nicht, wir fordern nicht, wir packen an!“ lautet Norfs Motto. „Zwei Monate“ anstelle „Zwei Stunden für den SV“ lautet das Leitbild der Glehner, weil die Summe der Eigenleistungen, die angesichts der leeren Kassen der öffentlichen Hand anstelle der Stadtverwaltung Korschenbroich durchgeführt wurden und auch in Zukunft durchgeführt werden sollen, inzwischen eine derartige Dimension angenommen hat.

     Der SV Glehn unterstützt seit Jahren den ehrenamtlichen Verein „Kinder- und Familienhilfe Namibia“ in vielfältiger Form. Zahlreiche Vereinsmitglieder des SV arbeiten auch aktiv in der dortigen Organisation mit. Die Aufgabe des Vereins ist das Bereitstellen von finanziellen Hilfen für Waisenkinder und vernachlässigte Kinder in der ehemaligen deutschen Kolonie Namibia. Dies geschieht durch die Übernahme von Patenschaften, Spenden und Sammelaktionen. Der SV Glehn wirbt aktiv für eine Mitgliedschaft oder eine Spende für den Hilfeverein, stellt logistische Mittel zur Verfügung und bietet dem Verein bei eigenen Veranstaltungen eine Plattform für Werbeaktionen.

 

 

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

Mit vier Treffern einer der Gewinner der Vorbereitung: Glehns pfeilschneller Manuel Schröter